Spielart: Kartenspiel

Spieler: 2 – 10

Spieldauer: 5-15min

Uno ist eines der bekanntesten und beliebtesten Kartenspiele weltweit. Durch seine schnellen Wendungen und die einfachen Regeln ist es für jung und alt interessant.

Spielvorbereitung

Zu Beginn des Spiels bekommt jeder Spieler 7 Karten. Die restlichen Karten werden verdeckt als Ziehstapel in die Mitte des Tisches gelegt. Die oberste Karte des Ziehstapels wird nun aufgedeckt und bildet den Anfang des Ablagestapels. Ist diese Karte eine Sonderkarte wird die Funktion der Karte ausgespielt. 

Spielablauf

Der Spieler links vom Geber eröffnet das Spiel und legt eine seiner Karten auf den Ablagestapel. Diese Karte muss entweder die selbe Zahl, Farbe oder das selbe Symbol wie die oberste Karte auf dem Ablagestabel haben.

Beispiel: Wenn auf dem Ablagestabel eine grüne 4 liegt, kann der Spieler entweder eine grüne Karte oder eine 4 (egal welche Farbe) auf den Stapel legen. Zudem hat er die Möglichkeit eine Farbenwahl-Karte abzulegen.

Sollte es passieren, dass ein Spieler keine passende Karte mehr auf der Hand hat, muss er eine Karte vom Ziehstapel aufnehmen. Wenn diese Karte auf den Ablagestapel passt, kann er sie ablegen. Er muss es aber nicht.

Wenn ein Spieler eine Karte ablegen kann, dies aber aus taktischen Gründen nicht machen möchte, zieht er ebenfalls eine neue Karte vom Ziehstapel. Nun darf er allerdings keine „alte“ Karte mehr ablegen. Also legt er entweder, wenn möglich, die neue Karte ab oder der nächste Spieler ist an der Reihe.

Ziel des Spiels

Hat ein Spieler nur noch eine Karte auf der Hand, muss er in die Gruppe „UNO“ sagen. Wird der Spieler dabei erwischt, wie er „UNO“ vergessen hat, muss er 2 Strafkarten ziehen. Das Spiel ist vorbei, wenn ein Spieler seine gesamten Handkarten ablegen konnte. Alle anderen Spieler zählen ihre Karten wie folgt:

  • Alle Zahlenkarten entsprechen ihrem Zahlenwert
  • „Ziehe 2“-Karte = 20 Punkte
  • Retour-Karte = 20 Punkte
  • Aussetzen-Karte = 20 Punkte
  • Farbenwahl-Karte = 50 Punkte
  • „Zieh 4“-Farbenwahl-Karte = 50 Punkte

Die Funktionen der Karten

Uno besteht aus vielen unterschiedlichen Zahlen- und Aktionskarten. Im folgenden möchten wir euch die einzelnen Funktionen erklären.

„Zieh 2“-Karte 

Wenn die „Zieh 2“-Karte gelegt wird, muss der nächste Spieler in der Reihe 2 Karten vom Ziehstapel nehmen. In dieser Runde darf er keine Karte ablegen. Die „Zieh 2“-Karte darf nur auf eine Karte mit der identischen Farbe oder auf eine andere „Zieh 2“-Karte abgelegt werden. Sollte diese Karte am Spielbeginn den Ablagestapel bilden, wird die Funktion ganz normal ausgeführt.

Retour-Karte

Durch das Legen dieser Karte ändert sich die Spielrichtung. Wenn bisher im Uhrzeigersinn gespielt wurde, wird ab jetzt gegen den Uhrzeigersinn gespielt. Ist die Retour-Karte die erste Karte die gespielt wird, beginnt der Spieler rechts vom Kartengeber.

Aussetzen-Karte

Durch die Aussetzen-Karte muss der nächste Spieler in der Reihe aussetzen und darf keinen Zug durchführen.  Wenn diese Karte zu Beginn des Spiels gelegt wird, muss der Spieler zur Linken des Kartengebers aussetzen.

Farbenwahl-Karte (Joker)

Die Farbenwahl-Karte kann auf alle Karten im Spiel gelegt werden und wird daher auch als Joker betitelt. Zudem darf der Leger entscheiden, welche Farbe als nächstes gespielt werden muss. Wird diese Karte zu Beginn des Spiels gelegt, darf der Spieler links vom Kartengeber entscheiden, welche Farbe gespielt wird.

„Zieh 4“-Farbenwahl-Karte (Joker)

Gleich wie bei der eben benannten Farbenwahl-Karte darf auch diese Karte auf jede andere Karte gelegt werden. Der Unterschied ist hier, dass der nächste Spieler in der Reihe nun 4 Karten vom Ziehstapel nehmen. Besonderheit: Die „4 Ziehen“-Farbenwahl-Karte darf nur dann gelegt werden, wenn der Spieler auf der Hand keine andere passende Karte hat. 

Achtung: Glaubt ein Spieler, dass die „4-Ziehen“-Farbenwahl-Karte zu Unrecht ausgespielt wurde, darf er dies überprüfen. Wurde die Karte zu unrecht ausgespielt (d.h. der Spieler hatte ein andere passende Karte auf der Hand) muss der Spieler 4 Karten aufnehmen. Wurde die Karte allerdings zurecht ausgespielt muss der „misstrauende“ Spieler die 4 Karten ziehen und zusätzlich 2 Strafkarten aufnehmen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.