Ubongo ist vielen ein Begriff. Stark an Tetris erinnernd hat es sich unter Gesellschafts- und Brettspiel Liebhabern schnell einen Namen gemacht und erfreut sich seit Jahren grosser Beliebtheit.

Zunächst kam das Spiel als 2D Variante auf den Markt, in Deutschland erstmals im Jahr 2005 (Kosmos Verlag). Schnell fand es viele begeisterte Anhänger und in den Folgejahren kamen neue Versionen auf den Markt. Darunter auch die 3D Variante, bei der die Aufgabe – wie bei der 2D Variante – zunächst darin besteht die Grundfläche auszufüllen und neu auch in die Höhe zu bauen.

Für Kinder ab 5 Jahren ist das Ubongo 3D Junior ein Bauspass-Legespiel mit einer Spieldauer von ca. 20 Minuten, für 1 bis 4 Spieler.

Die Schachtel im bekannten erdig-feurigen rot beinhaltet folgendes:

 

  • 4 Sets mit je 8 Bausteinen
  • 50 Karten mit 100 Aufgaben, insgesamt 4 Schwierigkeitsstufen
  • eine Sanduhr
  • Giraffen-Messlatte
  • ein Beutel aus Stoff
  • 120 Diamanten

Ubongo ist ein afrikanisches Wort. Passend dazu erinnern die Tier Motive, die bei Ubongo 3D Junior zu finden sind, an die afrikanische Savanne. Viele tierische Begleiter sind bei diesem Spiel mit dabei. Eine Giraffe dient beispielsweise als Messlatte. Zebra, Affe, Nilpferd, Chamäleon und andere Tiere zieren die Aufgaben-Legekarten.

Nun kann der Spass beginnen.

Ein Spiel besteht aus 6 Runden. Die Schwierigkeitsstufen können vor Spielbeginn vereinbart werden. Dann erhält jeder Spieler die entsprechenden Aufgabenkarten und ein Set an 8 Bausteinen, die alle eine andere Form haben. Wenn alle bereit sind, wird vom Startspieler oder gemeinsam laut „Ubongo“ geschrien und die Sanduhr gedreht. Jeder Spieler muss nun versuchen, in 90 Sekunden einen möglichst hohen Turm zu bauen.

Zuerst muss die Grundfläche der Aufgabenkarte gelegt werden, ohne dass ein Baustein darüber hinausragt oder eine Lücke entsteht. Ist das mal geschafft, wird in die Höhe gebaut. Dabei darf nun so gut es geht nach oben gebaut werden, während die Sanduhr läuft. Hauptsache ist, das Türmchen steht noch. Denn sobald die Zeit abgelaufen ist, wird mit der Giraffen-Messlatte geprüft, wieviele Diamanten man erhält. Je höher der Turm, desto mehr Diamanten. Wer nach 6 Runden am meisten Diamanten hat, hat gewonnen.

Ubongo erfordert einiges an Konzentration und eine ruhige Hand. Dabei werden Geschicklichkeit, aber auch räumliche Vorstellungskraft und logisches Denkvermögen spielerisch trainiert.

Spass und Hektik sind also vorprogrammiert. Mit den verschiedenen Schwierigkeitsstufen bleibt es spannend und auch Erwachsene sind herausgefordert. Ubongo ist ein Kinderspiel für die ganze Familie und kann mit Ubongo 3D (ab 8 Jahren) kombiniert werden.