Die Regeln von Mensch ärgere dich nicht

Beim Brettspiel Mensch ärgere dich nicht können in der Standard-Edition vier Spieler gegeneinander spielen. Erweiterte Spielfelder erlauben auch Partien mit bis zu sechs Spielern. Jeder Teilnehmer besitzt vier Spielfiguren in seiner Farbe, die es in den Zielbereich zu bringen gilt. Um diesen zu erreichen, müssen die Figuren eine vollständige Runde auf dem Spielfeld drehen, bis sie vor dem eigenen Zielbereich stehen. Das Spiel ist gewonnen, wenn alle vier Spielfiguren im Zielbereich untergebracht sind und somit keine eigene Figur mehr im Spielkreis unterwegs ist. Dabei gilt es zu beachten, dass hier, im Gegensatz zum regulären Spielfeld, keine Figuren übersprungen werden dürfen.

Der grundlegende Spielablauf

Alle Spieler starten mit vier Figuren im eigenen Startbereich. Um eine Figur ins Spiel zu bringen, ist es erforderlich, eine „6“ zu würfeln. Gelingt dies, muss der jeweilige Spieler eine Figur auf das Startfeld stellen und darf anschließend ein weiteres Mal würfeln, um das Startfeld wieder frei zu machen. Bei einer „6“ muss jedes Mal eine Figur ins Spiel gebracht werden, so lange, bis der eigene Startbereich leer ist. Sind alle vier Figuren eines Teilnehmers im Spiel, kann die „6“ wie alle anderen Zahlen zum Rücken einer beliebigen eigenen Spielfigur verwendet werden.

Gegnerische Figuren schlagen

Erreicht man mit einer eigenen Figur ein Feld, auf dem schon ein Gegner steht, wird dieser „geschlagen“. Dies hat zur Folge, dass die gegnerische Figur zurück in ihren Startbereich muss, um wieder von vorne zu beginnen. Das „Schlagen“ der Figuren ist nur auf dem regulären Spielfeld möglich, aber sobald der Zielbereich erreicht wurde, ist diese Figur gesichert. Beim „Schlagen“ einer Figur handelt es sich im Übrigen nicht um eine Option. Vielmehr muss eine Spielfigur „geschlagen“ und rausgeschmissen werden, wenn dies möglich ist. Wird dies in einem Fall versäumt und bemerkt, muss die eigene Figur zur Strafe zurück in dem Startbereich. Wird beim Rücken der Figuren ein Feld erreicht, auf dem eine eigene Figur steht, kann demzufolge diese einfach übersprungen werden.