Ziel des Spiels

Das Spielprinzip von Just 4 Fun beruht grundsätzlich auf dem gleichen Prinzip wie bei dem klassischen „4 Gewinnt“. Wer mit seinen Hütchen als erstes die Mehrheit auf 4 Feldern in einer waagerechten-, senkrechten oder diagonalen Reihe nebeneinander hat gewinnt.

Spielaufbau

Bei Just 4 Fun wird auf einem quadratischen Spielbrett mit 36 (6×6) nummerierten Quadraten gespielt. Hierfür bekommt jeder Spieler 20 Spielsteine einer Farbe. Zusätzlich bekommt man 4 Karten die die Zahlen 1 – 19 haben können. Die restlichen Karten bilden einen verdeckten Nachziehstapel.

Spielablauf

Der lustigste Spieler beginnt. Jeder Zug läuft gleich ab. Um ein Spielstein auf dem Feld zu platzieren muss ein Spieler mindestens 1 Karte ausspielen. Er kann aber auch 2, 3 oder sogar 4 Karten ausspielen. In diesem Fall werden die Zahlenwerte der Karten addiert. Die Karten legt er dann für jeden sichtbar ab damit jeder nachrechnen kann. Danach zieht er so viele Karten vom Ziehstapel nach bis er wieder 4 Karten hat. Anschließend ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe. Jedes einzelne Quadrat ist so aufgebaut, dass jeder Spieler es besetzen kann. Wenn man also verhindern möchte, dass ein Mitspieler gewinnt kann man, vorausgesetzt man hat die passenden Zahlen auf der Hand, ein Spielstein auf einem Feld des entsprechenden Mitspielers platzieren, so dass er keine Viererreihe erzielen kann. Denn sobald mehrere Spieler einen Spielstein auf einem Feld haben herrscht auf diesem Feld Unentschieden. Um zu gewinnen benötigt man die Mehrheit (auf jedem Feld mindestens einen Spielstein mehr als die Mitspieler) auf allen 4 Feldern. Es besteht aber auch die Möglichkeit sich ein Feld für sich alleine zu sichern. Hierzu muss man eine Mehrheit von 2 Steinen auf einem Feld haben. Sobald dies während des Spiels eintritt, kann kein anderer Spieler mehr einen Spielstein auf diesem Feld platzieren.

Spielende

Das Spiel endet sobald ein Spieler die Mehrheit auf 4 nebeneinanderliegenden Feldern hat (waagrecht, senkrecht oder diagonal). Sollten alle Spieler Ihre 20 Spielsteine ausgespielt haben und es keinen Gewinner geben so wird der Sieger errechnet. Hierzu werden alle Spielsteine, die auf einem Feld in Unterzahl oder Unentschieden liegen entfernt. Nun zählt jeder den Wert seiner Felder zusammen und wer die meisten Punkte hat gewinnt. Dieser Fall tritt jedoch nur sehr sehr selten auf.

Fazit – Just 4 Fun

Obwohl das Spielprinzip „4 Gewinnt“ sehr nahe kommt ist es doch ein ganz anderes Spiel. Denn durch die Zahlenkarten und die Möglichkeit diese zu addieren ist es nicht immer möglich die Felder zu besetzen, die man braucht. Dadurch und durch die Möglichkeit, dass die Mitspieler ein Feld blockieren können, muss man sein Spiel sehr variabel halten. Das macht es zu einem taktisch sehr anspruchsvollen Spiel. Außerdem darf man nicht nur auf sich schauen, denn sonst ist der Gegner kurz vor dem Sieg und man kann ihn nicht daran hindern, weil die passenden Zahlen einfach fehlen. Durch das gegenseitige blockieren kommt auch etwas Würze ins Spiel wie zB. Bei „Mensch ärgere dich nicht“.

Weiterhin halte ich es für ein gutes Spiel für Kinder, da man dabei gut addieren lernen kann.

Just 4 Fun war nominiert für das Spiel des Jahres 2006

von 2 – 4 Spieler ab 10 Jahren